Kinder wählen Lieblingslektüre

Stader Tageblatt vom 25.11.2020

JORK. Die Gemeindebücherei in Jork und in der Außenstelle in Königreich und die Kindergärten arbeiten eng zusammen – auch in Zeiten der Corona-Pandemie. Die sechs Kitas Am Fleet, St. Nikolai, Jorkerfelde, An der Este, Regenbogenkinder und Hand in Hand haben das gemeinsame Projekt „Bücher gehen von Kita zu Kita auf Reisen“ gestartet. „Wir wollen nicht nur die Zusammenarbeit untereinander, sondern auch mit der Gemeindebücherei fördern“, so Koordinatorin Angela Hubert. Sprachförderung sei ein weiterer Aspekt, die Kinder sollen früh Spaß am Lesen und am Betrachten von Bilderbüchern bekommen. Auch Partizipation sei Bestandteil. Partizipation und Lesespaß Denn jede der sechs Kitas packt eine eigene Kiste, Kinder wählen ihre Bücher, drei bis vier, in Form einer Abstimmung aus. Ein Kreuz müssen sie dafür nicht machen, stattdessen werden in der „Wahlkabine“ der kirchlichen Kita Hand in Hand Goldnuggets auf die einzelnen Bücher gelegt. Kinder sollen früh zu Demokraten werden. Die Bilderbücher stammen aus dem Fundus der Kitas oder aus der Bücherei. Eine Bücherkiste darf je drei Wochen in der Kita bleiben, ein Logbuch geht mit auf Reisen, „danach reflektieren wir gemeinsam dieses Projekt“, sagt Hubert. In der Kita Hand in Hand in Jork landete der Klassiker „Der Regenbogenfisch“ auf Platz 1. Mit der Bücherei werden regelmäßig Fortbildungen angeboten – vom Kamishibai-Erzähltheater bis zu Apps, für Erzieher und Eltern. Sie bedauert, dass die Kitas aktuell die Bücherei in der Bürgerei nicht besuchen können. (bv)

Was sonst noch passiert ist