Aktuelles

Die Drachenkinder der Kita St. Nikolai auf Forschertour

Die Drachenkinder im Wildpark "Schwarze Berge", mit Fahrgemeinschaften, die von den Eltern unterstützt wurden, ging es morgens los. Im Wildpark wurde die Gruppe von einer Wildtierpflegerin empfangen und durch den Park geleitet. Sie hatte viele Fragen zu beantworten. Tiere durften gestreichelt und gefüttert werden. Ein abschließendes Picknick auf dem großen Spielplatz krönte den perfekten Tag bei herrlichem Wetter.

Dem Forscherdrang konnten die Drachenkinder auch in der Kirche nachgehen, alles durfte ausprobiert und geprüft werden. Da gab es so manche unerwartete Entdeckung, die Pastorin Röling zu erklären wusste.

 

 

Wie das ausssieht und riecht, was ist das? Viele Fragen werden gestellt, denn was hier geschieht, ist für die Kinder ungewöhnlich und wird von der Fachkraft in der Fleischerei genau erklärt, damit die Kinder alles selbst ausprobieren können, natürlich mit anschließenden Kostproben.

*****************************************************************************************************************
Regentag und Dackelbunt

Wir Schulis der Kita Lühezwerge wissen genau wer Fritz Stowasser war. Ein berühmter Künstler, der Farben liebte und gerade Linien nicht mochte. Sein Künstlername ist Friedensreich Hundertwasser und weil er fand, dass Regen die Farben zum Leuchten bringt, nannte er sich noch Regentag und Dackelbunt. In unserem Projekt haben wir uns mit seinen Bildern und Bauwerken beschäftigt und selbst ein großes Bild gestaltet, erst aus Papier und dann aus bunten Bruch Kacheln. Nun schmückt ein großes Mosaikbild eine Hauswand der Kita. Und tatsächlich leuchtet es bei Regen und in der Abendsonne ganz besonders!

*****************************************************************************************************************
Abschied nach 37 Jahren

Mit einem Überraschungs-Gottesdienst nahmen die Mitarbeiterinnen der Kita Hand in Hand in Jork zusammen mit Pastor Henke Abschied von Frauke Boisch, die der Kita über 37 Jahre  die Treue hielt und wichtige Spuren ihrer Arbeit  hinterlassen hat. Liebevolle Abschiedsworte und Danksagungen waren von Wertschätzung für ihre langjährige Arbeit geprägt.

*****************************************************************************************************************
St. Nikolai in Jork-Borstel feiert Jubiläumssommerfest

Zu einem fröhlichen Sommerfest lud das Team um Anja Cohrs Eltern, Träger, Kirchengemeinde und Politik ein. Denn es gab einen besonderen Grund: Das 25-jährige Jubiläum der Kita.  Bei einer lebendigen Tanz-Aufführung der Kinder und der anschließenden Kaffee- und Kuchen-Schlacht wurde tüchtig gefeiert.

*****************************************************************************************************************
Am Fleet feiert 60. Geburtstag

Mit Sommerfest und Gottesdienst feierte die Kita Am Fleet das Jubiläum. Den Empfang nutzen die Gäste zum Gratulieren und die Festredner, um dem Team von Bianka Lange für ihre  großartige Arbeit zu danken.

*****************************************************************************************************************
"Jolinchen"-Zertifikat für die Kita "Am Fleet"

Zusammen mit ihrem Team erhielt Bianka Lange für ihre Arbeit zum Thema Gesundheit und Bewegung für Kinder und Erzieherinnen eine Auszeichnung. Nach erfolgreichem Abschluss des AOK-Projektes "Jolinchen-Kids: fit und Gesund in der Kita" gratulierten auch die Seminarleiterinnen der AOK, Frau Meyer und Frau Petermann.

*****************************************************************************************************************
Glückwünsche für Tobias Söhl

Gratulationen zum 10jährigen Arbeitsjubiläum nahm Tobias Söhl im Kreis seiner Gruppe entgegen. Für seinen Einsatz in der Kita dankten Frau Pernak als Leiterin der Einrichtung und die Geschäftsführung des Kitaverbandes.

 

*****************************************************************************************************************
Stader Tageblatt vom 04.06.2019

Von Karin Lankuttis

STEINKIRCHEN.  Zweimal in der Woche muss Bonnie arbeiten. Die Terrier-Hündin ist Mitarbeiterin im Kindergarten Schatzinsel in Steinkirchen.  Ruhig bleiben trotz vieler Kinder rundherum, das kann Bonnie. Und sie bringt dem Nachwuchs viel bei.

Hündin Bonnie und Erzieherin Frederike Specht mit Kita-Kindern vor der Schatzinsel. Foto: Lankuttis

*******************************************************************************************************************

Stader Tageblatt vom 16.05.2019

Kindergarten-Kinder feiern ihren Bastel-Opa

Von Björn Vasel

JORK. Gert Buskies ist 80 Jahre alt – und geht immer noch gerne in den Kindergarten. Gestern haben die 88 Kinder und die 15 Erzieherinnen des evangelischen Kindergartens St. Nikolai ihrem „Bastel-Opa“ gratuliert – mit einer Rose und einem Lied zum 80. GeburtstagSeit 15 Jahren bastelt der frühere Kapitän mit den Kindern in der kleinen Werkstatt der Kita in Borstel. Damals hatte sein Enkel Kim den Erzieherinnen verraten, dass sein Großvater gerne bastelt. Er baute ein Vogelhäuschen und ‚Tiere im Winter‘ und blieb. Immer donnerstags geht der 80-Jährige seitdem in den Kindergarten in Borstel. Am Tor warten die Kleinen bereits sehnsüchtig auf ihren „Opa Gert“. Ob Junge oder Mädchen, alle ständen alle Schlange. Eigentlich würden immer mehr Kinder mit ihm werkeln wollen als in die kleine Werkstatt passen, erzählt Pastorin Anika Röling. Doch nicht nur in der Kita, auch im CMS-Pflegewohnstift in Jork engagiert sich der Jorker. Im Wohnstift ist er im Heimbeirat aktiv. Die St. Nikolai-Kindergartenleiterin Anja Cohrs ist glücklich, dass Buskies das 15-köpfige Team unterstützt. „Wir sind männerarm“, sagt die Erzieherin. Es tue den Kindern gut, dass einer jetzt zum Team gehört – ehrenamtlich. Er werkelt nicht nur, sondern repariert auch. „Das musste ich auf See auch“, sagt Buskies, der immer mit seinen beiden Enkeln gewerkelt hat. Viele der Kinder würden zu Hause keine Säge mehr in die Hand nehmen, bedauert der Altländer.
Ob Engel, Blumen oder Elefanten – in den letzten Jahren haben die Kinder viele Holzfiguren und -tiere mit der Laubsäge hergestellt. Doch das Basteln mit Opa Gert ist nicht alles, viele suchten das Gespräch, Großeltern lebten oft weit weg. Die Laubsägearbeiten der Kleinen sind begehrt, nicht nur die Engel vor Weihnachten, sagte Pastorin Röling und dankte ihm „für das große Geschenk an Zuwendung und an Zeit“.

*****************************************************************************************************************
Familiengottesdienst  zur Blüte mit Mitmachkonzert

Die Kinder und Eltern aus den Kindertagesstätten „Am Fleet“, „Jorkerfelde“ und „Hand in Hand“ haben am Freitag vor dem Jorker Blütenfest einen musikalischen Mitmach- Gottesdienst mit Jörg Sollbach erlebt. Der Liedermacher besuchte uns mit Fridolin, seiner Handpuppe und brachte die Besucher der  St. Matthiaskirche so richtig in Schwung: Singen, Klatschen, Stampfen, eine Polonaise durch die Kirche. Jörg Sollbach hat mit seinen Liedern zum Mitmachen für „Bewegung“ gesorgt und uns musikalisch  mitgenommen auf dem Weg mit Gott.

*****************************************************************************************************************
Landesbischof zu Besuch in der Kita Schatzinsel

Ralf Meister, Bischof der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers, folgte der Einladung von Pastor Prigge, während seiner Radtour durch das Alte Land auch die Kita Schatzinsel  zu besuchen. Bei einem gemeinsamen Mittagessen mit Vertretern mehrerer Kirchengemeinden und Mitarbeiterinnen der Kita fand ein reger Gedankenaustausch statt.

*****************************************************************************************************************
Jubiläumsglückwünsche für Birthe Heitmann

Seit 10 Jahren arbeitet Birthe Heitmann in der Kita Lühezwerge in Steinkirchen. Für ihren engagierten Einsatz wurde ihr im Kreis ihrer Kolleginnen, besonders von Leiterin Beke Viedts, herzlich gedankt. Zum Gratulieren kam für den Kitaverband und im Namen der Kirchengemeinde Elisabeth Salzburg-Reymann dazu.

*****************************************************************************************************************
Jubilarin in die Mitte genommen

Zum 20 jährigen Jubiläum der Leiterin des Estebrügger Spielkreises, Andrea Segeler-Hinsch (Mitte), kamen vom Kirchenvorstand der Kirchengemeinde St.Martini Pastorin Krarup und Frau Wunder sowie Elisabeth Salzburg-Reymann vom Kitaverband zum Gratulieren. Sie dankte Frau Segeler-Hinsch insbesondere für ihr langjähriges Engagement für die Einrichtung, die Kinder und ihre Mitarbeiterinnen. Mit Sachverstand und Klarheit führt sie ihr Team.

*****************************************************************************************************************
 "Ich schenk dir einen Regenbogen..."

Unter diesem Motto wurden neun Mitarbeitende der Kitas Arche und Cosmae-Spatzen in der Kirchengemeinde St. Cosmae in einem Familiengottesdienst feierlich willkommen geheißen und von Pastor Brakel gesegnet. 

*****************************************************************************************************************
Erste Hilfe-Kurs für Eltern in der Schatzinsel

Angeregt durch den Erste Hilfe- Kurs des Kita-Teams meldeten sich interessierte Eltern bei der Leitung. So kamen 15 Mütter und Väter zu einem weiteren Kurs zusammen, bei denen neben der Wissensvermittlung auch der Spaßfaktor und das Gemeinschaftsgefühl nicht zu kurz kamen.

*****************************************************************************************************************
Fachtag für evangelische Kindertageseinrichtungen 2019

"Spielend entdecken Kinder die Welt. Spielend lernen sie aus Erfahrungen. Spielend erproben Kinder sich als eigenständige Person in der Gruppe. Spielend erweitern sie in der Phantasie ihren Horizont. Das Spiel ist die Erkenntnismethode der Kinder. Und die Erwachsenen? Neben den wichtigen und notwendigen Konzepten, Bildungsplänen und Prozessregelungen gilt es, den Blick zu weiten und Fragen „durchzuspielen“. Die Beziehungen mit den Kindern und unter Kolleg*innen sind mehr als „funktionieren“, Fehler sind erlaubt, Entwicklungen unbedingt erwünscht. Diese „Spielräume“ gilt es immer wieder neu zu entdecken."

67 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Kindertagesstätten des Verbandes nutzten die Möglichkeit, sich bei den Fachvorträgen und Foren zum Thema "Spielräume" in Hannover weiterzubilden.

Vortrag "Spielräume", Prof. Dr. Rainer Strätz
*****************************************************************************************************************
Feierliche Zertifikatsübergabe in Hannover

Nach Abschluss der eineinhalbjährigen Seminarbausteinreihe zur Erarbeitung des Qualitätshandbuches für die Kindertagesstätte, QMSK, bekam Ralf Wustmann das Zertifikat überreicht. Claudia Costa, verantwortlich für die Durchführung des Seminars, gratulierte zum erfolgreichen Abschluss.

*****************************************************************************************************************
QMSK- Fachtag der Kitaverbände 

Dozentin Claudia Costa vom Diakonischen Werk Hannover informierte über aktuelle Entwicklungen im Bereich Qualitätsmanagement System für Kindertagesstätten (QMSK). Dies stieß bei allen Leitungen, Stellvertretungen oder Beauftragten auf großes Interesse. Die Veranstaltung fand in Kooperation mit den Kitaverbänden Buxtehude und Bremervörde-Zeven stat

*****************************************************************************************************************
Verbandsvorstand in neuer Zusammensetzung

 

Der neue Verbandsvorstand des Kitaverbandes  traf sich zu seiner ersten Sitzung. Als Vorsitzender wurde Pastor Olaf Prigge wieder gewählt, sowie Dr. Thomas Kück als sein Stellvertreter. Als drittes Mitglied im Geschäftsführenden Ausschuss kommt Pastor Christian Kurzewitz neu dazu.

******************************************************************************************************************

 

Kita-Leitungen in Berlin

Die Päd. Geschäftsfühung des Kitaverbandes lud zusammen mit der Fachberaterin des Kirchenkreises die Kitaleitungen zum 6. Deutschen Kita-Leitungskongress nach Berlin ein.

Von den aktuellen Themen in praxisnahen Vorträgen mit professionellen Referenten  und anschließend fachlichem Austausch bekamen alle Teilnehmenden neue Impulse für das Kita-Management.